Freitag, 17. Mai 2013

weg von einander.

momentan bin ich zutiefst traurig und verletzt. zumal ich nicht weiß was ich tun soll. ich weiß nicht was ich noch tun soll. heute abend ist es mal wieder passiert. wieder heißt das es in regelmäßigen abständen, wiederkehrend geschieht. immer alle 3-4 tage. jede woche. jeden monat. es ist immer die gleiche diskussion. kräfte zehrend. verletzend. für dich. für mich. ich spüre das dieser streit irgendwann darin endet das wir gehen. jeder in seine richtung. weg von dem anderen. für immer.

du wirfst mir dinge vor. es sind immer die selben. eiskalt. arrogant. zu stolz. eine lügnerin. egoistisch. so nennst du mich. jemand der nur auf seinen vorteil bedacht ist. der nicht weiß was liebe ist und wie man diese auslebt. in meinem leben ist alles schlecht. es gibt nichts schönes. von 50 tagen sind 40 schlecht.

heute kamen noch andere dinge dazu. sätze, die sich so tief in mein herz gebrannt haben das es lange dauern wird bis diese wunden heilen. du hast gesagt ich hätte dich getäuscht. dir bei unseren ersten treffen jemand vorgespielt der ich nicht bin. einfach und unkompliziert. ehrlich. alles eigenschaften, die sich nun als glatte lüge entpuppen. du trinkst jeden tag weil der abend genauso schlimm weitergeht, wie dein tag war. das du abends im bett liegst und traurig bist, weil ich ein so grausamer mensch zu dir bin. autsch. immernoch, wenn ich diese worte schreibe und sie in meinem ohr wiederhallen muss ich die tränen runterschlucken.

schlechte tage habe ich momentan viele. das weiß ich. bedingt dadurch, wie ich mich fühle. wie sich alles verändert. ich mich verändere. mein leben sich verändert. ich eingeschränkt bin. du kennst mich nun länger so, wie ich mich vor kurzem nichtmal gekannt habe, als so, wie ich mich seit 30 jahren kenne. und trotzdem reduzierst du mich darauf. 

ich fühle mich einsam. sehe manchmal tagelang niemanden ausser dir. wem soll ich mein bisher unbekanntes leid klagen? wem soll ich sagen das meine gebärmutter weh tut wenn ich mich hinsetze oder ich schon wieder den ganzen tag sodbrennen hatte? wie soll ich das aushalten, wenn ich es verschweigen und in mich hineinfressen muss?
was soll ich schönes sagen, wenn ich nichts erlebe?

wenn ich mir dinge suche, die eine aufgabe darstellen kritisierst du sie. du drehst sie um 180 grad und verwendest sie gegen mich. ich suche mir dinge, die schön sein sollen, um sie dann mit dir zu teilen und du malst sie schwarz an.

du sagst wir erleben zu wenig dinge. planen nichts schönes. vergißt aber die dinge, die wir noch letzte woche zusammen erlebt haben. 

du wirfst mir vor das ich dich aus meinem leben ausschließe, aber wenn ich dich einbinde tust du die dinge die mich beschäftigen als trivial und unbedeutend ab. redest in einem geringschätzigen ton über sie.

ich höre dir nicht zu. deine probleme nicht an. merke nicht das du welche hast. wie soll ich das merken wenn du sie hinter deiner fassade versteckst? nicht mit mir redest? wenn ich frage wie dein tag war sagst du 'schön' und das war's.

du wirst nicht in arm genommen. ich bin eiskalt. stoße dich weg. jedoch hat das nichts mit meiner liebe zu dir zu tun. ich stoße dich nicht weg. aber wenn du um 10 nach hause kommst und ich seit 3 stunden mit übelkeit im bett liege will ich nichts wissen. nicht umarmt werden. ich möchte mit mir allein sein. warum? weiß ich nicht. ich kenne mich so nicht und kann das nicht beantworten. du sagst das ist nicht normal. mag sein. ich war so auch nicht bevor ich schwanger war. und ich hoffe ich werde es danach wieder nicht sein. ich weiß noch wie heute als ich vor meiner schwangerschaft mal eine ganze nacht engumschlungen mit dir geschlafen habe. das war die schönste nacht meines lebens. ich habe das geliebt und werde es wieder lieben. nur momentan, momentan kann ich es nicht. 

ich weiß nicht was ich noch ändern kann oder soll. weiß nicht wie oft ich mich noch erklären soll. dabei sind das keine ausreden, sondern aussagen. ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, damit es in deinen augen normal und somit perfekt ist. damit du glücklich wirst. damit ich glücklich werde. damit wir beide glücklich werden.
  
gibt es eine möglichkeit? oder gibt es nur einen weg für uns beide? weg von einander. 

du bist nämlich perfekt für mich. bis auf den streit alle 3-4 tage bist du der traummann mit gesicht.

Kommentare:

  1. Ich würd ihm das mal ausdrucken.
    Soll er lesen und sacken lassen.
    Dir vorzuwerfen, du hättest ihm vorgemacht, einfach und unkompliziert zu sein, ist nicht fair. In der Kennenlernphase zeigt jeder seine Schokoladenseiten.
    Wenn er trinkt, ist das nicht deine Schuld und nicht deine Verantwortung. Und auch nicht die Lösung.
    Schwangerschaft und Kinder sind beziehungsbelastend. Deshalb warten viele. Damit sie schon gemeinsam viel Schönes erlebt haben. Sich gut kennen. Sich beistehen können.
    Vielleicht bist du wirklich gerade unausstehlich. Aber vielleicht brauchst du einfach auch Zeit, um mit der neuen Lebenssituation zurecht zu kommen. Dann musst du sie dir nehmen. Sei gut zu dir und achte auf dich und mach dich nicht selbst fertig, wenn du zickig warst und anderen Erwartungen nicht entsprochen hast.
    Das wird schon.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. danke christine. danke für deine worte.

    AntwortenLöschen