Mittwoch, 21. Dezember 2016

augen auf beim spermakauf!

das popelschen hat scharlach. wieder etwas das sich in die lange liste der krankheiten der letzten wochen einreiht. magen-darm. wunde pusel. scharlach.
der chef vom xpe fand es jetzt nicht so geil das sie heute morgen mal wieder (gefühlt 10 mal in den letzten 3 wochen) geschrieben hat das sie später kommt weil sie mit dem popelschen zum arzt muss und sie danach zu ihrer mutter fahren muss.
er hat extra aus dem urlaub angerufen um sie zu rügen. ich muss nicht erwähnen das bei dem weltweit agierendem konzern, bei dem das xpe arbeitet, familienfreundlichkeit großgeschrieben wird. we together prangt auf den fahnen. ein lachend-weinender smiley wäre nun hier passend.

richtig witzig wird das ganze erst wenn das xpe ab januar in einem ort arbeitet, der 60 km weit weg ist von zu hause. denn das büro zieht ja um. we move ist hier der slogan. da braucht man dann schon mal 1,5 stunden zum arbeitsplatz. nach so einem morgen wie diesem, der erst stundenlanges kinderarztwarten und dann eine fahrt in die entgegengesetzte richtung beinhaltet verspricht es ein toller 4 stunden-arbeitstag zu werden. da wird dann der chef vor lauter begeisterung konfetti pupsen.

im januar hat das xpe ein vorstellungsgespräch. selbe firma. mehr geld. kürzerer fahrtweg. vermutlich aber auch 40 statt der 35 stunden. dies macht das ganze wieder unattraktiv da das xpe mit den kind-betreuungszeiten in konflikt kommt.

der vater des kindes hat ihr gestern eröffnet das er bitte nicht mehr über probleme informiert werden will. er möchte gerne seine energie für positive dinge und seine freundschaften nutzen. seine tochter sei wunderbar und die "probleme" würden nur entstehen weil das xpe so unlocker sei. die beste aller nachrichten kam um 2:00 uhr - jede wette nach mehr als nur einem bier - das dies alles der größte fehler seines lebens gewesen sei und er jetzt büßen müsse. das xpe empfindet unendliche trauer. aber für das popelschen. weil er nur der sonnenschein papa sein will und weil ihr papa irgendwann sagen wird das sie sein größter fehler war. diesen schmerz würde das xpe ihr so gerne ersparen.

gebt acht mit wem ihr kinder bekommt liebe leser!

Kommentare: