Donnerstag, 4. Mai 2017

noch einmal mit gefühl.

der letzte ist immer der, der als letztes kommt. deshalb noch einer und der ist nur für dich.

du liest meinen blog und greifst damit in meine privatsphäre ein. du benutzt die dinge, die ich aus meinem herzen hole um sie mir dann verdreht und voller abscheu ins gesicht zu werfen. du sagst mir du hättest mich beobachtet. eine woche. hast vor meinem haus gelauert um zu sehen was ich in meinen 4 wänden mache.
du wirfst mir vor eine herzlose person zu sein, die nur auf sex aus ist.

jetzt sag ich dir mal was mein freund, wer meinen blog wirklich liest und mich kennt weiß das ich nur nach einem auf der suche bin, der allesverzehrenden, irrsinnigen, lächerlichen liebe. der weiß auch das wenn ich noch so zerstört bin und am boden liege, ich trotzdem genau diesen glauben nicht verlieren werde. denn genau das macht mich aus. sex ist nice, aber bestimmt nicht meine einzige intention. und ja, wir hatten nette zeiten letztes jahr, aber im grunde ist es genau so wie ich geschrieben habe, wir haben absolut nichts gemein und haben uns noch weniger unterhalten.
ich treffe jemanden, ja, offensichtlich. nicht wegen sex, sondern weil er der ist, der er ist und ich die, die ich bin und diese kombination sehr gut passt.

du hast es gestern geschafft mich auf den boden zu werfen, aber heute mein lieber stehe ich wieder auf. jeden einzelnen beitrag über dich werde ich löschen. nicht weil ich angst habe das du ihn liest, sondern weil ich dich nicht mal mehr in meinem blog haben will. und ich werde weiterschreiben, nicht hier, aber ich werde. und ich werde weiterlieben. mit ganzem herzen.

also fick dich und wage es nicht dich nochmal in der nähe meines hauses rumzutreiben. du bekommst mich nicht klein. mich nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen